+49 (0)32 221 096 223

WordPress & PHP 7.1 – jetzt verfügbar bei Savvii

Es ist soweit, das erste ‘Minor’-Update von PHP7 ist veröffentlicht. In der Nacht vom 1. auf den 2. Dezember wurde PHP 7.1 offiziell für Produktionsumgebungen bereitgestellt. Am Freitag den 2. Dezember haben wir dafür gesorgt, dass jede WordPress-Website auf unsere Plattform von dieser PHP-Version profitieren kann. Stellen Sie Ihre Websites schnellstmöglich auf PHP 7.1 um, besonders wenn Sie noch PHP 5.6 nutzen. Was hat sich geändert, und womit müssen Sie bei einer Aktualisierung rechnen?

PHP Logo

Was hat sich verändert?

Die Version baut auf das Fundament von PHP 7.0. Das bedeutet, dass die neue Version zum Großteil rückwärtskompatibel ist. Es wurden hauptsächlich neue Funktionalitäten hinzugefügt, neben einigen kleinen Anpassungen. Funktional wurde nichts entfernt, nur einige Teile die PHP intern nutzt, wurden entfernt.

Dieser Release fokussiert sich genau wie 7.0 wieder stark auf Performance. Trotzdem gibt es auch einige sehr interessante Änderungen am Syntax, was ‘Type hinting’ viel praktischer macht mit der Einführung von ‘Nullables’, das Hinzufügen von ‘Void’ Type Methods, und das Abfangen von mehreren Exception-Typen in einem Try-Catch Statement.

Eine vollständige Liste mit den neuen Funktionen und Änderungen finden Sie auf der offiziellen Website von PHP. Empfehlenswerter Lesestoff für Entwickler.

Wie kann ich auf PHP 7.1 umstellen?

Mit dem Release von WordPress 4.7 sind einige Kompabilitätsprobleme mit PHP 7.1 gelöst. Sorgen Sie also dafür, dass Ihre WordPress-Version aktuell ist, wenn Sie die PHP-Version umstellen. Aktualisieren zu WordPress 4.7 geht einfach via Ihrem WP-Admin Panel. Testen Sie auch dies gut durch. Wenn Sie bei uns die automatischen Core-Updates eingeschaltet haben, wird Ihre Website in einigen Wochen aktualisiert.

Bei Savvii haben wir es Ihnen einfach gemacht, Ihre PHP-Version an zu passen. Via admin.savvii.de können Sie Ihre Website selektieren und eine andere Version auswählen.

savvii-de-php-version

Wenn Ihre Website momentan PHP 5.6 nutzt, empfehlen wir Ihnen, um unseren Blogeintrag über die Umstellung auf PHP 7.0 zu lesen. Wir erwarten nicht, dass ein Update von PHP 7.0 zu PHP 7.1 zu Problemen führt. Wir empfehlen Ihnen allerdings, Ihre Website gut zu testen nach der Umstellung auf PHP 7.1.

Das Control Panel zeigt es Ihnen an, wenn der Server fertig ist mit der PHP-Umstellung. Danach können Sie anfangen: loggen Sie sich ein in WordPress, flushen Sie den Savvii Cache und testen Sie alle wichtigen Funktionen Ihrer Website. Denken Sie hier an das Hinzufügen eines Blogbeitrags, Ausfüllen und Versand eines Kontaktformulars, oder der vollständige Bestellprozess Ihres WooCommerce Shops. Testen Sie alles, was wichtig ist für das Tagesgeschäft Ihres Unternehmens und überlassen Sie möglichst wenig den Zufall.

Wir empfehlen Ihnen, erst zu aktualisieren und zu testen auf Ihrer Testumgebung, bevor Sie Änderungen auf der Live-Umgebung durchführen.

Was soll ich noch mehr wissen?

Seit Kurzem läuft keine Website bei uns mehr auf PHP 5.4. Wir unterstützen jetzt nur noch PHP 5.6 und das neuere PHP 7.0 und 7.1. Neue Websites werden Standard auf PHP 7.0 bereitgestellt.

Das ältere PHP 5.6 wird unterstützt bis Ende 2018. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass eine Umstellung zu PHP 7.x zu praktisch keinen Problemen führt, und das die Performance-Verbesserungen erheblich sind.

Haben Sie noch Fragen?

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf! Offenstehenden Fragen beantworten wir sehr gerne.

Kommentar

(nicht dargestellt)
(nicht dargestellt)
* Erforderliche Felder

Zurück zur Übersicht

14 Tage kostenlos testen

Free Trial

Wir nutzen:

  • Let's Encrypt Kostenlos SSL
  • New Relic
  • Varnish
  • Mandrill