+49 (0)32 221 096 223

WordCamp Utrecht 2017 [Recap]

Ein Großteil des Savvii-Teams hatte sich am 25. und 26. November auf WordCamp Utrecht eingefunden. Sowohl unsere Abteilungen Sales und Marketing als auch Technik und Support waren vertreten. Untenstehend schenken wir Ihnen einen Einblick in diese WordCamp-Veranstaltung sowie in zwei der vielen, interessanten Vorträge. 

Da Gleisarbeiten bei der Bahn angekündigt waren, machten wir uns schon am frühen Morgen mit dem Schnellbus auf den Weg nach Utrecht. Bei unserer Ankunft in Hoog Catharijne wurden wir von den freiwilligen Helfern fröhlich begrüßt und sie erklärten uns voller Begeisterung den Weg nach Seats2Meet, wo die WordCamp stattfinden sollte.

Über Twitter haben wir unseren Followern mitgeteilt, welche Savviisten anwesend waren und hielten wir alle auf dem neuesten Stand über unsere Erlebnisse. So können Sie Savvii auch während der nächsten WordCamp Veranstaltungen, wie WordCamp Noord Nederland (9. und 10. Februar) und WordCamp Antwerpen (2. und 3. März) folgen.


Conferance Day

Sowohl der Samstag- als auch der Sonntagmorgen waren dem Conference Day vorbehalten. Jede WordCamp Veranstaltung ist mit interessanten Vorträgen von Fachleuten aus allen Teilen der Welt gespickt. Während der WordCamp Utrecht wurde u. a. über das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der WordPress-Gemeinde und die Zukunft von WooCommerce geredet, wurden beginnenden Unternehmern Tipps erteilt und fanden spezifische und technische Gespräche statt. Und nahezu alles war gleichermaßen fesselnd und interessant, doch zwei der Vorträge haben mich ganz besonders beeindruckt:

Die Geschwindigkeit Ihrer WordPress-Website auf nicht alltägliche Weise erhöhen –  Theo van der Zee

Mein absoluter Favorit war der ausführliche und praktische Vortrag von Theo van der Zee über ungeläufige Arten zur Geschwindigkeitssteigerung von Websites. Ich nehme an, dass wir nicht mehr erklären müssen, weshalb Geschwindigkeit so wichtig ist und was wir bei Savvii so alles tun, dies auch zu erreichen. Hier folgen zwei von Theos meist effektiven Arten, mit denen Sie Ihre Website schneller machen:

Lazy Loading

Wenn Sie eine Website mit vielen Abbildungen unter der Premiumstelle haben, die standardmäßig hochgeladen werden, ist die Ladezeit der Website dementsprechend lang. Lazy Loading sorgt dafür, dass diese Abbildungen erst hochgeladen und sichtbar werden, wenn ein Besucher scrollt. Diesbezüglich empfiehlt Theo BJ Lazy Load.

Trailing Slashes

Ein Trailing Slash ist der Schrägstich “/” am Ender einer URL. Verzeichnispfade müssen einen Trailing Slash haben, Dateien nicht. Verzeichnispfad- Trailing Slashes können Sie eventuell mit einer 301 Weiterleitung erzwingen.

Wenn Sie auf alle sechs Tipps von Theo neugierig sind, können Sie hier seinen vollständigen Vortrag lesen

General Data Protection Regulation – Arnoud Engelfriet

Am 25. Mai 2018 tritt in ganz Europa ein Gesetz in Kraft, das festlegt, wie man mit Personendaten umzugehen hat: die General Data Protection Regulation (GDPR). Dies hat auch Folgen für Websites, die persönliche Daten von Besuchern speichern. Arnoud Engelfriet erklärte in seinem Vortrag haargenau, wie sich dies auf Website-Inhaber auswirkt und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen. Möchten Sie in einer schnellen Übersicht sehen, worauf Sie achten müssen? Lesen Sie dann unseren Blogartikel über GDPR.

 

Savvii Slide show

Unser Hausfotograf Bas (der Mann mit Hut – der übrigens auch bei der Organisation der WordCamp Retreat Soltau hilft) hat das ganze Wochenende lang Fotos geschossen, die in der Savvii Slide Show zwischen den zwei Hörsälen gezeigt wurden.

Contributor Day

Der zweite Tag ging nach dem Lunch geräuschlos in den Contributor Day über: Für jeden wurde etwas geboten. Schon bald bildeten sich Gruppen für u. a. WordPress Core, Polyglots, Marketing und Community. Einige Teilnehmer haben die Arbeiten jedoch schnell gegen den interaktiven Workshop unseres reisenden Beraters Maik Gruppen getauscht. Nach einer Erzählung, die mit einem fesselnden Geschichtsunterricht begann, wurden die teilnehmenden Unternehmer dazu angeregt, darüber nachzudenken, wie sie ihren Umsatz steigern wollen, und ob sie dies eigentlich auf eine Weise tun, die sie selbst als ideal betrachten.

 

Nachdem sich alle vom Workshop verabschiedet haben, neigten sich auch die anderen Veranstaltungen dem Ende zu. Die letzten Savvii-Sirupwaffeln wurden ausgeteilt und nachdem wir uns von jedem verabschiedet haben, machten wir uns wieder auf den Heimweg in Richtung Nimwegen. Wir können zufrieden auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken, ein Wochenende, an dem wir Vielerlei über die unterschiedlichen Fachbereiche innerhalb der WordPress-Gemeinde gelernt haben!

Auf Wiedersehen im nächsten Jahr bei der WordCamp Noord-Nederland Konferenz!

Kommentar

(nicht dargestellt)
(nicht dargestellt)
* Erforderliche Felder

Zurück zur Übersicht

14 Tage kostenlos testen

Jetzt kostenlos testen

Wir nutzen:

  • Let's Encrypt Kostenlos SSL
  • New Relic
  • Varnish
  • Mandrill