+49 (0)32 221 096 223

Was ist neu in WordPress 4.6?

Vor einigen Wochen ist WordPress 4.6 erschienen. Wie immer, ist die Version benannt nach einem Jazz-Icon. Dieses Mal heißt die Version Pepper, nach Saxofonisten Park Frederick „Pepper“ Adams III (wer kennt ihm nicht?). In diesen Artikel alle Informationen, und ein Update wieso wir noch unsere Kunden noch nicht auf 4.6 aktualisiert haben.

WP 4.6 hat einige Verbesserungen angebracht, die der Nutzerfreundlichkeit zu Güte kommen. Zum Beispiel ist es jetzt möglich um Plugins und Templates zu installieren, aktualiseren oder entfernen, ohne die Seite zu verlassen.

Das unterstehende Video von WP fasst die wichtigsten Updates zusammen.

WordPress hat auch hart gearbeitet an der Optimierung von Fonts im Backend. Weil die Fonts im neuen Font-Set schon Standard installiert sind auf die meisten Geräte, ladet das WP-Admin schneller.

Auch im Editor gibt’s wieder Verbesserungen. WordPress prüft ab jetzt, ob ein Link der versucht wird ein zu fügen, überhaupt erreichbar ist. Wenn die Seite nicht erreichbar ist, wird der Link rot markiert. Auch werden Reserverkopien von Seiten in Bearbeitung besser im Browser gespreichert. Sie bekommen jetzt eine Meldung, wenn die Reservekopie abweicht von was WordPress gespeichert hat. Sehr hilfreich bei Verbindungsprobleme.

Unter der Motorhaube

Für Developer sind auch diverse Verbesserungen im Back-End durchgeführt.

Weil Performance immer wichtiger wird, hat WordPress Resource Hints hinzugefügt. Diese Resource Hints berichten den Browser automatisch welchen CSS und Scripts der Browser schon einladen soll. Sie können auch selbst Resource Hints hinzufügen via eine API.

Diverse JavaScript-Bibliotheken wurden aktualisiert. TinyMCE, Masonry, imagesLoaded, MediaElements.js und Backbone.js laufen wieder auf der letzten Version.

Für Multisite-Entwicklung gibt es mehrere Neuigkeiten in Sachen Queries, Actions und Filters. Multisites werden hiermit auch etwas schneller. Lesen Sie den Blog auf Make WordPress Core für mehr Informationen.

Zuletzt ladet WordPress ab jetzt automatisch die letzten Sprachübersetzungspakete für Plugins und Templates runter, sobald diese verfügbar sind. Es gibt selbstverständlich noch mehr, hierfür verweisen wir Sie gerne zur Codex-Seite über 4.6.

WordPress 4.6 bei Savvii

Nach einigen Wochen haben wir immer noch nicht unsere Kunden auf 4.6 aktualisiert. Warum? Wir haben noch zu viele Inkompabilitäten mit Plugins entdeckt. Wir wollen Plugin-Entwickler mehr Zeit geben, diese zu reparieren, bevor wir alles definitiv umstellen. Selbstverständlich können Sie selbst schon Ihre Seite aktualisieren. Es ist schlau, um davor ein Snapshot Backup zu erstellen. Testen Sie nach dem Update Ihre Seite ausführlich, sicherlich konversionrelatierte Unterseiten (Bestelprozess, Kontaktformulare usw.).

Sobald wir dieses Core Update selbst für Kunden mit auto-Updates durchführen, werden Sie hiervon benachrichtigt. Folgen Sie uns auf Twitter für die genauen Zeiten.

Kommentar

(nicht dargestellt)
(nicht dargestellt)
* Erforderliche Felder

Zurück zur Übersicht

Wir arbeiten mit:

  • rackspace_savvii
  • New Relic
  • nginx_savvii
  • Varnish
  • Mandrill
  • Freshdesk