+49 (0)32 221 096 223

Was ist der Unterschied zwischen Shared Hosting und VPS-Hosting?

VPS vs. Shared Hosting

Wenn man mit einer Website startet, gehört natürlich ein gutes Hosting-Paket dazu. Hosting ist tatsächlich der Begriff, der für das Mieten von einem Stück Speicher, Rechenkraft und Speicherplatz eines Servers bei einem Webhoster verwendet wird. Der Hosting-Provider sorgt vor allem für die technische Seite Ihrer Website. Er bietet Ihnen einen Server, auf dem Ihre Website über das Internet erreichbar ist, sichert den Server und konfiguriert ihn so, dass die Seite auch bei viel Verkehr schnell läuft. Bei der Entscheidung für ein Hosting-Paket haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Optionen. Die wichtigsten sind Shared Hosting und VPS-Hosting. Was genau bedeuten diese beiden Begriffe? Und was ist der Unterschied zwischen Shared Hosting und VPS-Hosting? Das erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Was ist Shared Hosting?

Wie der Name schon suggeriert, ist beim Shared Hosting vom Teilen die Rede. Ihre Webseite liegt in diesem Fall auf einem Server, auf dem sich auch noch die Websites von diversen anderen Menschen befinden. So verteilt sich also die komplette Kapazität eines Servers auf mehrere Accounts. Beim Shared Hosting machen diese Webseite allesamt von derselben Serverkapazität, demselben Betriebssystem (z.B. Linux), demselben Webserver (Denken Sie beispielsweise an Apache oder Nginx), demselben Datenbank-Server (in vielen Fällen MySQL) sowie gleichartigen Skriptsprachen wie etwa PHP Gebrauch. Wie viel Platz Sie auf einem Server mieten hängt vom Hosting-Paket ab, das Sie als Website-Besitzer gewählt haben.

Shared Hosting bei Savvii: Welche Möglichkeiten gibt es?

Savvii bietet im Bereich Shared Hosting drei Pakete an. Das Starterpaket, das 11 € pro Monat (exklusive MwSt.) kostet, bietet z.B. 250 MB Speicherplatz und unbegrenzten Datenverkehr. Dieses Paket eignet sich für maximal eine Website. Das Shared-One-Paket (29 €) bietet mehr Möglichkeiten, was Seitenzugriffe und Speicherplatz (10 GB) anbetrifft, und eignet sich ebenfalls für nur eine Website. Sie wollen mehrere Websites von Savvii hosten lassen? Nehmen Sie dann das Shared-Five-Paket. Mit 25 GB Speicherplatz, unbegrenztem Datenverkehr und der Möglichkeit, fünf Websites hosten zu lassen, bietet Ihnen diese Option die umfangreichste Möglichkeiten.

Was ist VPS-Hosting?

VPS ist die Abkürzung für den Begriff Virtual Private Server. Wie dieser Name schon vermuten lässt, gibt es einen Unterschied zwischen VPS-Hosting und Shared Hosting. Das System kann auf einem physischen Server mehrere virtuelle Maschinen (die VPS) laufen lassen. Sie können also alle Vorteile und Eigenschaften eines Servers nutzen, nur eben in einer virtuellen Form. Virtuelle Maschinen werden von Computergiganten wie IBM und HP schon länger verwendet, aber VPS-Hosting gewinnt auch stetig an Beliebtheit unter den Internet-Hosting-Providern.

VPS-Hosting bei Savvii

Auch für qualitativ hochwertige VPS-Hosting-Pakete sind Sie bei Savvii an der richtigen Adresse. Sie haben hierbei folgende Optionen zur Auswahl:

  • VPS One: 450k Seitenaufrufe p/M, 20 GB Speicherplatz, unbegrenzter Datenverkehr und nur eine Website
  • VPS Ten: 750k Seitenaufrufe p/M, 65 GB Speicherplatz, unbegrenzter Datenverkehr und maximal zehn Websites
  • VPS Twenty: 1750k Seitenaufrufe p/M, 160 GB Speicherplatz, unbegrenzter Datenverkehr und ein Maximum von sage und schreibe zwanzig Websites

Wichtige Unterschiede und Vorteile von VPS-Hosting

Der wichtigste Unterschied zwischen Shared Hosting und VPS-Hosting besteht in der Art, wie beide Systeme die verfügbaren Hardwareressourcen benutzen. Im Falle von Shared Hosting machen Websites und/oder Anwendungen, die auf dem Server liegen, gleichzeitig von den Ressourcen und der verfügbaren Serverkapazität Gebrauch. Sie können sich schon denken, dass andere Nutzer des Servers von einer Webseite oder Anwendung mit übermäßig viele Anfragen behindert werden können. Ihre Webseite kann dann sehr langsam werden oder sogar zeitweilig zum Erliegen kommen. Hiermit wird auch gleich der größte Vorteil von VPS-Hosting deutlich. Weil Sie bei diesem System über ein eigenes Stück Serverkapazität verfügen, zu dem anderen Nutzer keinen Zugang haben, werden Sie auch nicht von anderen Websites oder Anwendungen behindert. Die Leistung Ihrer Website wird so natürlich ein Stück besser und zuverlässiger. Weil ein VPS vollständig unabhängig funktioniert, bietet Ihnen dies auch im Bereich der Sicherheit bedeutende Vorteile.

Wann Shared Hosting und wann VPS?

Welches das richtige Hosting-Paket ist, hängt vor allem von Ihren Anforderungen ab. Sind Sie nicht wirklich ein Technikfanatiker und haben Sie wenig Ahnung von Servermanagement? Dann kann, insbesondere wenn Sie auch keine riesigen Ressourcen benötigen, ein Shared-Hosting-Paket ausreichend sein. Die Vorteile des Shared Hosting sind der günstige Preis und die Tatsache, dass sich der Provider um den gesamten Unterhalt kümmert. Sie können außerdem schnell damit loslegen. Im Bereich Datenverkehr, Speicherplatz und Leistung hat Shared Hosting allerdings schon seine Einschränkungen. Sind Sie für geschäftliche Zwecke stark von Ihrer Website abhängig? Streben Sie mehr Freiheit und Flexibilität an? Dann ist VPS-Hosting in den meisten Fällen the way to go. Bei Savvii werden auch die VPS für Sie verwaltet, deshalb heißt es auch „managed Hosting”. Achtung: Das ist beim VPS-Hosting nicht immer der Fall. Sie können die Spezifizierungen all unserer Pakete auf unserer Seite „Preise & Pakete“ nachschlagen, dort steht Ihnen auch eine Auswahlhilfe zur Verfügung.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Paketen oder zum Shared und VPS-Hosting im allgemeinen? Unsere persönlichen Accountmanager helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns unter +49 (0)32 221 096 223 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kommentar

(nicht dargestellt)
(nicht dargestellt)
* Erforderliche Felder

Zurück zur Übersicht

14 Tage kostenlos testen

Free Trial

Wir arbeiten mit:

  • Let's Encrypt Kostenlos SSL
  • New Relic
  • Varnish
  • Mandrill