+49 (0)32 221 096 223

7 Ideen für Recurring Revenue in Ihrer Agentur

Der Wettbewerb unter den Webagenturen ist groß. Das wissen Sie als Eigentümer einer Agentur besser als jeder andere. Sie müssen sich von anderen abheben. Dafür ist es wichtig, einen eigenen Stil zu haben und Produkte zu liefern, die auffallen. Das Recurring Revenue Modell (oder auch Abo-Modell) ist daher in der Welt der Agenturen auf dem Vormarsch. Auf der einen Seite hilft dieses Modell dabei, in der Welt der stundenweisen Abrechnungsmodelle aufzufallen, auf der anderen Seite ist es als Verdienstmodell interessant. Im Whitepaper „Recurring Revenue für Agenturen“ erfahren Sie mehr darüber.

Zweifeln Sie, ob dieses Modell etwas für Sie ist? Lesen Sie den einleitenden Artikel über Recurring Revenue.

In diesem Artikel stellen wir einige Ideen für die Umsetzung in Ihrer Agentur vor, um Ihnen beim Einsatz des Recurring Revenue Modells die Anfänge zu erleichtern.

1. Wartungs- und Supportdienstleistungen

Nach der Übergabe eines Projekts fallen oftmals noch erhebliche Wartungs- und Supporttätigkeiten an. Kunden, die ein zusätzliches Feature benötigen, eine Abbildung, die angepasst werden muss oder ein Element, das nicht gut funktioniert. Eine Herausforderung für Agenturen im Hinblick auf Supporttätigkeiten besteht darin, dass die Anzahl der dafür zu reservierenden Stunden nur schwer abzuschätzen ist. Sie können ein Stundenkontingent anbieten, aber dann wissen Sie immer noch nicht, ob die Stunden in jedem Monat abgerufen werden. Ein Wartungs- oder Supportvertrag könnte dem abhelfen. Sie reservieren nämlich nur die Stundenanzahl, die Sie im Vorfeld verkauft haben. Die Einteilung der Stunden hängt vom Abonnementstyp und den darin angebotenen Inhalten ab. Einige Beispiele:

  • die Erstellung von Backups
  • Updates für Plugins oder Code einer Website
  • Unterstützung bei gehackten Websites
  • kleine Design-Anpassungen
  • Entwicklung kleiner Features

Was genau „klein“ bedeutet und in welchem Umfang Sie Unterstützung anbieten, können Sie pro Abonnement ausrechnen. Bieten Sie zum Beispiel 3 Abonnements an: S, M und L, wobei Sie in jedem Abonnement mehr Dienstleistungen anbieten und dafür jeweils einen höheren Preis verlangen.

2. Weiterverkauf von Hosting-Dienstleistungen

Einige Agenturen entwickeln und betreiben selbst eine Hostingdienstleistung, aber häufig wird dies nach außen an Spezialisten vergeben. Hostingdienstleistungen eignen sich perfekt für ein Abo-Modell. Nutzen Sie Hostingdienstleistungen als Bestandteil eines Pakets mit zum Beispiel Supportdienstleistungen oder bieten Sie es separat an und lassen Sie die Kunden selbst bestimmen, was sie bezahlen möchten. In beiden Fällen generieren Sie zusätzliche monatliche Umsätze.

Der große Vorteil des externen Hostings Ihrer Websites ist die Übernahme des Supports durch Externe. Oftmals verfügen Sie nicht über das nötige Wissen über den Hostingmarkt. Und Sie möchten doch lieber neue Webseiten oder Kampagnen gestalten als technische Fragen zu beantworten.

Möchten Sie mehr wissen? Whitepaper 'Recurring Revenue für Agenturen' herunterladen

3. Unterstützung bei SEO und SEA

Sie möchten, dass die von Ihnen für Ihre Kunden gestalteten Websites viele (kaufende) Besucher bekommen werden. Ihre Kunden wollen das natürlich auch. Bieten Sie daher eine Dienstleistung für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) oder die Suchmaschinenwerbung (SEA) an.

Weder SEO noch SEA sind einmalige Aktionen. Änderungen im Suchmaschinen-Algorithmus, neue Produkte, die Anzahl der von Google verwendeten Faktoren, das sind nur einige der Gründe, aus denen SEO- oder SEA-Aktivitäten niemals abgeschlossen sind. Dienstleistungen, die sich für ein Abonnement eignen:

Vergessen Sie nicht, einen Google Partner-Status zu beantragen, damit Sie Ihre Bekanntheit und Ihre Auffindbarkeit in diesem Bereich steigern.

4. Content Marketing-Abonnement

Die Erstellung von auffallendem und qualitativ hochwertigem Content ist die beste Art und Weise, das Wachstum von Websites und Unternehmen zu fördern. Dazu werden sicherlich viele Blogposts, Infografiken und Videos benötigt, die alle produziert werden müssen. Viele Kunden empfinden es als lästig, diese selbst zu erstellen oder haben dafür schlicht keine Zeit. Das Finden von für die Zielgruppe geeigneten Themen, das Verfassen interessanter und für Suchmaschinen geeigneter Texte oder das Design auffallender Bilder ist eine Sache für sich.

Eine Idee für Recurring Revenue Dienstleistungen sind zum Beispiel Pakete mit einer bestimmten Anzahl an Artikeln oder Wörtern pro Monat mit Bildern und einer Kampagne. Oder Sie bieten ein Paket an, in dem Sie die Übersetzung von Texten in die Sprachen der Länder anbieten, in denen Ihre Kunden wachsen wollen.

5. Social Media Management

Viele Unternehmer verstehen, dass Social Media ein mächtiges Medium sind, um den Kontakt mit Kunden aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Aber die Aktivitäten in den Social Media sind zeitaufwändig und sie bekommen in vielen Unternehmen nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Ebenso wie das Content Management ist auch das Social Media Management eine Sache für sich.

Eine etwas kreative Agentur kann dieses Wissen einsetzen, um neben der Entwicklung von Websites ein Social Media-Paket mit monatlich einer bestimmten Anzahl an veröffentlichten Posts inklusive Bildern anzubieten. Diese Dienstleistung lässt sich gut als Add-on für die Content-Produktion anbieten, womit wieder zusätzlicher Umsatz generiert wird.

6. Produktions-Abonnements

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie regelmäßig Anfragen für die Erstellung eines Bildes oder eines zusätzlichen Seiten-Template bekommen, ist hoch. Oder Sie bekommen den Auftrag, innerhalb von 3 Tagen eine Infografik zu einem Blogpost zu erstellen. Das sind ebenso wie Supporttätigkeiten willkommene, aber unerwartete Arbeiten, die Sie kaum einplanen können. Auch für diese Art der Tätigkeiten können Sie ein Abonnement anbieten, als Abonnement für Produktionsarbeiten. Wo es bei einem Supportvertrag um Themen geht, mit denen sich ein Kunde nicht auskennt, bekommt er mit einem Produktionsabonnement eher Design as a Service.

Sie können den aktuell in der Telekomwelt herrschenden „Unlimited-Hype“ inklusive einer Fair Use Policy nutzen, um die Attraktivität einer solchen Dienstleistung zusätzlich zu erhöhen. Sie werden sehen, dass Kunden für Produktionstätigkeiten aufgrund der mit den wiederkehrenden Dienstleistungen verbundenen Sicherheiten gern ein Abonnement abschließen. Damit schaffen Sie einen festen Strom an Einkünften für unregelmäßig beauftragte Tätigkeiten.

7. Komplett-Abonnements

Wenn Sie schon einmal dabei sind, Ihr Dienstleistungspaket anzupassen: warum nicht auch ein All-inclusive-Paket?

Die Konzeption, die Gestaltung, die Live-Schaltung und die Wartung von Websites erfordert viele verschiedene Spezialisationen. Warum fassen Sie diese nicht in kompletten Paketen zusammen?

Für den Kunden haben solche Pakete den Vorteil, dass sie eine gestreckte Bezahlung ermöglichen. Für eine große Anzahl von (insbesondere Start-up-) Kunden sind sie daher häufig interessanter. Beispiel: schaffen Sie ein Paket aus Content & Social Media zusätzlich zu Ihrem Design-Paket. Oder Sie bieten ein umfassendes Technik-Paket mit der Entwicklung und dem Hosting (Technik und Code) an, der Kunde kann aber selbst den Content und die Produktion übernehmen. Oder Sie schnüren ein vollständiges Paket aus Entwicklungs-, Produktions- und Content-Dienstleistungen, so dass die Kunden Sie mit allen Online-Themen beauftragen. Es gibt viel mehr Möglichkeiten, als Sie anbieten können.

RECURRING REVENUE FÜR IHRE AGENTÜR?

Sie haben es gelesen: Sie können ausreichend viele Ideen finden, um ein interessantes Recurring Revenue Modell zu nutzen. Eine nette Randerscheinung dieses Modells ist, dass Sie mittels KPIs perfekt messen können, ob Ihr Unterehmen erfolgreich ist.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie diese Dienstleistungen in Ihrer Agentur implementieren können? Oder wie Sie messen, wie erfolgreich diese Dienstleistungen sind? Hier können Sie sich das kostenloses Whitepaper „Recurring Revenue für Agenturen: Gewinn für beide Seiten“ downloaden. Haben Sie noch gute Ideen oder Tipps, um Dienstleistungen in Form eines Abonnements anzubieten? Wir würden uns freuen, wenn Sie uns diese im Kommentarbereich oder in den Social Media mitteilen.

Whitepaper kostenlos herunterladen

Kommentar

(nicht dargestellt)
(nicht dargestellt)
* Erforderliche Felder

Zurück zur Übersicht

14 Tage kostenlos testen

Free Trial

Wir arbeiten mit:

  • Let's Encrypt Kostenlos SSL
  • New Relic
  • Varnish
  • Mandrill